onlinebibel.ch

mit Audio Bibellesung

 Volksbibel    Elberfelder  
 Schlachter    NeÜBibel  
  AT      NT  




1. Volksbibel

Dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: So spricht, der das Amen ist, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:

2. Elberfelder

Und dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: Das sagt der Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung der Schöpfung Gottes:

3. Schlachter

Und dem Engel der Versammlung in Laodicäa schreibe: Dieses sagt der Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:

4. NeÜ bibel.heute

"Schreibe an den Engel der Gemeinde in Laodizea a : Der, der Amen heisst, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung von allem, was Gott geschaffen hat, lässt der Gemeinde Folgendes sagen:


audio - player


Übersetzung: NeÜ bibel.heute

Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ),
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung.
 © Karl-Heinz Vanheiden

0 Offenbarung Kapitel 3

1  "Schreibe an den Engel der Gemeinde in Sardes a : Der, bei dem die sieben Geister Gottes sind und der die sieben Sterne in seiner Hand hält, lässt der Gemeinde Folgendes sagen: Ich kenne dein Tun und weiss, dass du im Ruf stehst, eine lebendige Gemeinde zu sein, aber in Wirklichkeit bist du tot.

2 Werde wach und stärke den Rest, der noch Leben hat, damit er nicht vollends stirbt! Was du tust, kann vor meinem Gott nicht bestehen.

3 Denk daran, wie bereitwillig du die Botschaft gehört und angenommen hast. Daran halte fest und ändere deine jetzige Einstellung! Wenn du weiter schläfst, werde ich dich wie ein Dieb überraschen und du weisst nicht, wann ich komme.

4 Doch einige bei euch in Sardes haben sich nicht besudelt. Sie werden einmal in weissen Festgewändern neben mir hergehen, denn sie sind es wert.

5 Wer den Kampf besteht, wird mit einem weissen Festgewand bekleidet werden. Ich werde seinen Namen nicht aus dem Buch des Lebens streichen, sondern mich vor meinem Vater und seinen Engeln zu ihm bekennen.

6 Wer hören will, achte auf das, was der Geist den Gemeinden sagt!"

7  "Schreibe an den Engel der Gemeinde in Philadelphia a : Der Heilige und Wahrhaftige, der den Schlüssel Davids hat, der öffnet, sodass niemand schliessen kann, und der zuschliesst, sodass niemand öffnen kann, lässt der Gemeinde Folgendes sagen:

8 Ich kenne dein Tun und ich habe dir eine Tür geöffnet, die niemand schliessen kann. Du hast nur wenig Kraft, aber du hast dich nach meinem Wort gerichtet und dich zu meinem Namen bekannt.

9 Pass auf, ich werde dafür sorgen, dass Leute aus der Synagoge des Satans zu dir kommen und sich vor dir niederwerfen. Diese Leute behaupten, Juden zu sein, obwohl sie das gar nicht wirklich sind. Sie sollen erkennen, dass ich dich liebe.

10 Weil du meine Aufforderung zur Standhaftigkeit beherzigt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Zeit der Versuchung, in der die ganze Menschheit den Mächten der Verführung ausgesetzt sein wird.

11 Ich komme bald. Halte fest, was du hast, damit dir niemand deinen Ehrenkranz nimmt.

12 Wer den Kampf besteht, den werde ich zu einer Säule im Tempel meines Gottes machen und er wird diesen Platz für immer behalten. Ich werde ihn mit dem Namen meines Gottes kennzeichnen und mit dem Namen der Stadt meines Gottes. Und mein eigener, neuer Name wird auf ihm geschrieben stehen.

13 Wer hören will, achte auf das, was der Geist den Gemeinden sagt!"

14  "Schreibe an den Engel der Gemeinde in Laodizea a : Der, der Amen heisst, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung von allem, was Gott geschaffen hat, lässt der Gemeinde Folgendes sagen:

15 Ich kenne dein Tun und weiss, dass du weder heiss noch kalt bist. Wenn du doch das eine oder andere wärst!

16 Doch du bist lau, weder heiss noch kalt. Darum werde ich dich aus meinem Mund ausspucken.

17 Du sagst: 'Ich bin reich und wohl versorgt; mir fehlt nichts.' Aber du weisst nicht, wie erbärmlich und jämmerlich du dran bist: arm, nackt und blind.

18 Ich rate dir, Gold von mir zu kaufen, Gold, das im Feuer geläutert ist, damit du reich wirst, und weisse Kleider, damit du etwas anzuziehen hast und man die Schande deiner Nacktheit nicht sieht, und Salbe für deine Augen, damit du sie einsalben und dann wieder sehen kannst.

19 Alle, die ich gern habe, weise ich zurecht und erziehe sie. Mach darum Ernst und ändere deine Einstellung.

20 Merkst du nicht, dass ich vor der Tür stehe und anklopfe? Wer mich rufen hört und mir öffnet, zu dem gehe ich hinein und wir werden miteinander essen - ich mit ihm und er mit mir.

21 Wer den Kampf besteht, dem werde ich das Recht geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, so wie auch ich den Kampf bestanden und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.

22 Wer hören will, achte auf das, was der Geist den Gemeinden sagt!"